Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Alois Irlmaier Prophezeiungen – Visionen über den 3. Weltkrieg

Der bayerische Rutengänger Alois Irlmaier gilt als einer der treffsichersten Hellseher des 20. Jahrhunderts. Besonders spektakulär sind seine Visionen über den 3. Weltkrieg.

Während des 2. Weltkriegs sorgte ein bayerischer Hellseher für große Aufregung in seinem Heimatort: Schon im Voraus kannte er die Orte, an denen Bomben einschlagen würden, und wusste, wo sich vermisste Soldaten aufhielten. Bis heute gehören Alois Irlmaiers Prophezeiungen zu den spektakulärsten im deutschsprachigen Raum. Wer war der sagenumwobene Rutengänger? Und was kommt seiner Meinung nach 2019 auf uns zu?

Wer war der Seher aus Oberbayern?

Alois Irlmaier (1894-1959) war ein Brunnenbauer aus dem oberbayerischen Freilassing, der als Hellseher und Rutengänger berühmt wurde. Zum ersten Mal setzte er seine Gabe ein, als er besorgten Frauen die exakten Aufenthaltsorte ihrer Männer und Söhne im 2. Weltkrieg nennen konnte. Anschließend standen die Menschen Schlange, um Alois Irlmaiers Prophezeiungen zu hören und zu erfahren, ob ihre Lieben im Krieg noch lebten. Außerdem konnte er präzise die Orte vorhersehen, an denen Bomben einschlagen würden. Bei der Aufklärung aussichtsloser Kriminalfälle ließ sich sogar die Polizei von ihm beraten. „Ich seh’s ganz deutlich“, waren die Worte, die seinen Weissagungen vorausgingen.

Alois Irlmaier besonderes Talent

Seine außergewöhnliche Begabung beschrieb der Hellseher als „plötzlichen Riss“. In seinen Visionen erschienen Tote und Lebende, Landschaften, Länder und Geschehen in der Zukunft. Alois Irlmaier litt jedoch stark unter seinen visionären Fähigkeiten und wurde nach dem Krieg sogar wegen Gauklertums und Betrugs vor Gericht gestellt – obwohl er nie eine Gegenleistung für seine Dienste forderte. Zwar sollen die originalen Gerichtsakten kurioserweise verschwunden sein, es existieren jedoch Kopien davon. Um den Richter von seiner Gabe zu überzeugen, riet Irlmaier ihm, zu Hause anzurufen. Seine Ehefrau trage gerade ein rotes Kleid und sitze beim Frühstück mit einem fremden Mann. Der empörte Richter tat wie geheißen und kehrte kreideweiß in den Gerichtssaal zurück. Tatsächlich hatte die Frau die Vision bestätigt: Sie empfing einen Bekannten, der aus dem Krieg heimgekehrt war. Alois Irlmaier wurde daraufhin freigesprochen.

Berater wählen

Prophezeiungen für unsere Zeit: Was hat Alois Irlmaier vorhergesagt?

Wie Baba Wanga, der Mühlhiasl oder Nostradamus lässt auch Alois Irlmaier mit seinen Prophezeiungen für 2019 aufhorchen. Denn sie sind nach wie vor hochaktuell. Besonders populär sind vor allem seine Aussagen über die Zukunft der Welt, die wenig optimistisch klingen. Irlmaier-Anhänger erkennen in den Prophezeiungen für 2019 ernst zu nehmende Zukunftsprognosen. Denn es gibt zahlreiche Vorhersagen Alois Irlmaiers, die inzwischen wahr geworden sind.

Unruhen in Paris – was hat Alois Irlmaier gesehen?

Besonders interessant ist ein Text, der um die Jahrtausendwende gefunden wurde und in dem Irlmaier auf Ereignisse in Paris hinweist: „Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm sich selbst anzünden und Revolte mit der Jugend machen. Der Stunk geht um die Welt.“ Zwar sagten auch andere Hellseher ein brennendes Paris voraus, Irlmaier war aber der Einzige, der diese Ereignisse mit einer Jugendrevolte in Zusammenhang brachte. Und genau die brach 2005 aus, als Teenager in Paris mehr als 4.000 Fahrzeuge und einige Häuser in Brand setzten. Zwar stand nicht ganz Paris in Flammen, doch die Perspektivlosigkeit der Pariser Jugend, insbesondere der Immigranten, ist immer noch aktuell.

Unbemannte Flugzeuge

Eine weitere treffende Vorhersage Alois Irlmaiers stammt vermutlich aus dem Jahr 1945. In dem Dokument ist die Rede von Flugzeugen ohne Piloten, die in einer Wüstenregion unterwegs sind: „Aus dem Sande der Wüste Afrikas steigen die großen Vögel auf mit Todeseiern ohne Männer.“ Im Jahr 2014 wies ein Freund Irlmaiers darauf hin, der Hellseher habe mit den Vögeln keine Flugzeuge gemeint. Das Wort „keine“ habe er extra betont. War also hier bereits von unbemannten Drohnen die Rede?

Nukleare Verstrahlung

Schon vor Beginn des Atomzeitalters prophezeite der Hellseher eine nukleare Verstrahlung. Er sprach bereits damals von Konsequenzen wie radioaktiv verseuchtem Wasser, kontaminierten Lebensmitteln und giftiger Luft und hielt die Leute dazu an, im Fall der Fälle ihre Häuser nicht zu verlassen.

Das Smartphone

Auch das Smartphone soll Alois Irlmaier vorausgesehen haben. Seine Aussage: „Ich sehe sie ein kleines kantiges Ding in den Händen halten, das ihnen Auskunft gibt über alles, was sie wissen wollen.“

Ist der Flüchtlingsstrom ein Vorzeichen für einen Krieg in Europa?

Alois Irlmaier Prophezeiungen für 2017 wecken ebenso großes Interesse wie die von Baba Wanga, dem Mühlhiasl oder Nostradamus. Besonders viel Aufmerksamkeit erregen die steigenden Flüchtlingszahlen. Viele fragen sich, ob Deutschland auf eine Sozialstruktur wie in den Vereinigten Staaten oder in den südamerikanischen Ländern zusteuert. Alois Irlmaier sah in den 1950er-Jahren eine gravierende Umwälzung, Sittenverderbnis und eine große Zahl fremder Menschen im Land. Über Nacht sollen die Russen den Westen überfallen. Ein russischer Angriff auf Mitteleuropa wird auch von vielen anderen Zukunftssehern vorhergesagt. Doch laut der Deutungen verschiedener Irlmaier-Experten soll es in Europa keinen Nuklearkrieg geben und der kurze Angriff der Russen zum Scheitern verurteilt sein.

Eine Zeugin berichtete einem Autor 2012, dass Irlmaier für Nordafrika einen „Mordstumult“ prognostiziert hat. Regierungen werden gestürzt, Unruhen ziehen durch das Land. Heute können wir verfolgen, dass ein großer Teil der Asylsuchenden aus Bürgerkriegsregionen in Afrika und Arabien kommen. Zahlreiche Vorhersagen 2017 von Alois Irlmaier und anderen Sehern behandeln das Problem der Zuwanderung. Auf die westliche Welt sollen schwere Unruhen zukommen, die durch die Flüchtlingsströme aus dem Nahen Osten, Südeuropa und Afrika verschärft werden. Durch die Gewinne der Elite verarmt ein Großteil der Bevölkerung. Kämpfen die Menschen für ihre Rechte, kann es auch in Europa zu Bürgerunruhen kommen.

Alois Irlmaier Vorhersagen zum 3. Weltkrieg

Auf Europa sah Irlmaier dramatische Entwicklungen zukommen, immer wieder sprach er von einem dritten Weltkrieg: Dieser werde bei einer Friedenskonferenz im Balkan seinen Anfang nehmen, wo ein hochgestellter Politiker ermordet werde. Laut Irlmaier würden die USA Russland den Krieg erklären, woraufhin russischen Streitkräfte ohne Vorwarnung in Westeuropa einfallen würden. Unbemannte Flugzeuge würden bakteriologisch-chemische Kampfstoffe abwerfen und der Weltkrieg werde mehr Menschenleben kosten als die beiden vorangegangenen. Alois Irlmaier warnte die Menschen zudem vor einer 72 Stunden dauernden Finsternis. Er riet ihnen, das Haus nicht zu verlassen, Fenster schwarz abzudecken und Nahrungsmittel in verschlossenen Gefäßen aufzubewahren. Allerdings werde der große Krieg nur kurz andauern. Und wer ihn überlebe, so Irlmaier, auf den komme danach eine ruhige, glückliche Zeit zu.

Beginnt 2019 der dritte Weltkrieg? Wie werden Alois Irlmaiers Visionen gedeutet?

Für seine Endzeit-Szenarien nannte der oberbayerische Hellseher keine genauen Daten. Ob sich seine Prophezeiungen auf 2019 beziehen, ist daher ungewiss. Findige Irlmaier-Anhänger wollen jedoch ein Datum für die Vorhersagen zum 3. Weltkrieg abgeleitet haben: Irlmaier äußerte, der große Krieg werde mit zwei Achten beginnen und mit drei Neunen enden sowie drei Tage, drei Wochen oder drei Monate dauern. Daher nimmt man an, er könne vom 18.08.2019 bis 09.09.2019 stattfinden. Ob diese Argumentationstheorie schlüssig ist? Blind vertrauen sollten Sie der Datumsangabe nicht. Sinnvoller ist es möglicherweise, die Vorzeichen zu studieren, die Alois Irlmaiers Weissagung nennt.

Die Vorzeichen des Dritten Weltkriegs laut Irlmaier:

  • Wohlstand wie nie da gewesen
  • Glaubensabfall und Verfall der Sitten
  • Eine große Anzahl Fremder strömt ins Land
  • Wertverlust des Geldes
  • Revolutionen im Land

Könnte Irlmaier mit der „großen Anzahl Fremder“ den Flüchtlingsstrom ab 2015 gemeint haben?

Bürgerkriege in verschiedenen Ländern

2012 berichtete eine Zeugin, Irlmaier habe für Nordafrika einen „Mordstumult“ prognostiziert. Regierungen würden gestürzt und das Land werde von Unruhen gebeutelt. Tatsächlich kommt ein großer Teil der Asylsuchenden heute aus Bürgerkriegsregionen in Afrika und Arabien. In zahlreichen Vorhersagen für 2019 bzw. unsere Gegenwart legen Alois Irlmaier und andere Seher nahe: Auch auf die westliche Welt kommen Unruhen zu, die durch Flüchtlingsströme aus dem Nahen Osten, Südeuropa und Afrika noch verschärft werden. Durch die Gewinne der Elite verarmt ein Großteil der Bevölkerung. Kämpfen die Menschen für ihre Rechte, kann es auch in Europa zu Bürgerunruhen kommen.

Alois Irlmaiers Vorhersagen für 2019: Wie glaubwürdig sind sie?

Hat der oberbayerische Hellseher einfach einige Zufallstreffer gelandet? Das ist wenig wahrscheinlich, denn es existieren zahlreiche Berichte, nach denen die privaten Prophezeiungen eine ungewöhnlich hohe Trefferquote aufweisen. Der 2010 verstorbene Schriftsteller Wolfgang Johannes Bekh beschäftigte sich sein ganzes Leben mit den Prognosen des bayerischen Sehers und hatte keinen Zweifel an der Richtigkeit seiner Aussagen. Ob und inwieweit Sie selbst Alois Irlmaiers Prophezeiungen Glauben schenken, müssen Sie aber natürlich selbst entscheiden.

 

Neugierig auf die Zukunft? Hellsichtige Lebensberater beantworten Ihre Fragen! 
» Zur Beraterauswahl

 

Mehr berühmte Propheten:

► Nostradamus

► Mühlhiasl

► Baba Wanga

► Edgar Cayce

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.