Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Kartenlegen kostenlos – spirituelle Lebensberatung und Entscheidungshilfe

Vielen Menschen fallen Lebensentscheidungen schwer. Dann kann Kartenlegen – beispielsweise kostenlos im Internet – eine Orientierungshilfe bieten und eine Form der Lebensberatung. Unsere professionellen Kartenleger und Kartenlegerinnen analysieren jede Situation individuell und präzise.

Seit Jahrhunderten sind Menschen vom Kartenlegen fasziniert und erhoffen sich Erkenntnisse über Lebenssituationen und Zukunftstendenzen. Die Kartenlegekunst ist aber nicht nur eine geheimnisvolle Tradition, sondern repräsentiert in der Neuzeit ein wichtiges Teilgebiet der Wahrsagung. Doch wie arbeitet ein Kartenleger? Erfahren Sie hier kostenlos alles über Kartendecks, Legetechniken und Möglichkeiten der Lebensberatung – oder testen Sie das Kartenlegen in einem Gratisgespräch.

Woher kommt der Begriff „Kartenlegen“?

Die Kartenlegekunst wird auch als Chartomantik oder Kartomantie bezeichnet und ist ein Teilgebiet der Wahrsagung. Der Begriff stammt aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert, als neuzeitliche Techniken, die in diesem Zeitraum populär wurden, die moderne Lebens- und Zukunftsdeutung mit Wahrsagekarten begründeten.

In den letzten dreißig Jahren des 20. Jahrhunderts erlangte die Kartenlegekunst im Zuge der New-Age-Bewegung große Berühmtheit. Kartenlegen, das online kostenlos angeboten wird, und Gratis-Kartenlegen im TV präsentieren heute facettenreiche Spielarten der Kartenlegekunst. Zu den bekanntesten Orakel-Karten zählen: 

Die Kartenlegetechniken mit Tarotkarten, Kipperkarten oder Lenormandkarten sind nicht mit üblichen Kartenspielen wie Skat vergleichbar.

Wo hat die Kartenlegekunst ihren Ursprung?

Seit etlichen Jahrhunderten praktizieren Menschen die Kunst des Kartenlegens. Vermutlich liegt der Ursprung der Kartenlegekunst in China, als sich im 7. Jahrhundert der Holztafeldruck mit Darstellungen und Texten auf Holztafeln entwickelte. Es gibt auch Spekulationen, dass das Kartenlegen ägyptischen Ursprungs ist, allerdings finden sich über die Anwendung von Spielkarten keinerlei Belege. Teile der Ursprungslegenden zur Herkunft der Karten betreffen auch fahrende Völker wie die Sinti und Roma.

Ursprung KartenlegenMit Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert verbreitete sich auch die Kartenlegekunst immer mehr, wurde allerdings von den Kirchen als Teufelswerk verachtet. Interessant ist, dass die von historischen Völkern des Fernen Ostens übernommene Tradition im europäischen Raum zunächst keine tiefere Bedeutung hatte. Erst als adelige Gesellschaften sich immer häufiger der Kartenlegekunst widmeten, interessierte man sich auch in der Bevölkerung zunehmend dafür. Tatsächlich wurde die divinatorische (vorahnende, sehende) Verwendungsmöglichkeit des Kartenlegens zum Wahrsagen erst Ende des 18.
Jahrhunderts bekannt gemacht.

Als elementare Grundlage gilt das 1784 von dem französischen Okkultisten Jean-François Alliette veröffentlichte Werk „Wie man sich mit Tarotkarten zerstreut“ (frz. „Manière de se recréer avec un jeu de cartes nommées Tarot“). Inzwischen hat sich das Legen von Karten rund um den Globus etabliert. Insbesondere das Kartenlegen, das online und kostenlos angeboten wird, erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Kartenlegen – Wie funktioniert das Legen von Karteneigentlich?

Immer wieder taucht die Frage auf, wie das Legen von Karten funktioniert, insbesondere dann, wenn sich die Aussagen und Prognosen bewahrheiten. Wenn Sie sich die Karten legen lassen wollen, mischt einer unserer Kartenleger das von ihm verwendete Kartendeck, im Allgemeinen Kipperkarten oder Tarotkarten, und breitet es mit einer bestimmten Legemethode aus. Die verschiedenen Kartenpositionen versinnbildlichen die aktuellen Lebenssituationen, beispielsweise die Beziehung zum Partner, zwischenmenschliche Beziehungen zu anderen Personen, die berufliche Lage oder finanzielle Aspekte, aber auch kommende Ereignisse.

Die Kartenbilder stellen dabei komplexe Objekte aus Mystik, Symbolik und Bildsprache dar. Die Symbolkraft der Karten ermöglicht unserem professionellen Kartenleger eine Tiefenschau, die zu neuen Einsichten verhilft, die Selbsterkenntnis fördert und das persönliche Wachstum stärkt. Seriöses Kartenlegen gibt Ihnen Ihnen – im Erstgespräch kostenlos – eine Orientierungshilfe in schwierigen Lebensphasen und in Zeiten des Umbruchs, wodurch sich andere Sichtweisen ergeben und oft ungeahnte Lösungswege zur Entscheidungsfindung eröffnen. Dank folgender Faktoren sind unsere Lebensberater befähigt, Ihnen treffsicheres und qualifiziertes Kartenlegen anzubieten:

  • Sensitive und mediale Fähigkeiten, umfassende Lebenserfahrung
  • Hohes Konzentrationsvermögen, Empathie, Intuition
  • Umfangreiche Kenntnisse über die Symbolik jeder Karte
  • Fähigkeit zur Deutung verschiedenster Aussagemöglichkeiten jeder Karte
  • Kenntnisse hinsichtlich historischer und mythologischer Hintergründe des Kartendecks

Welche Arten der Kartenlegekunst gibt es?

Für das Kartenlegen, egal ob kostenlos oder gegen Geld, nutzen hellsichtige oder hellfühlige Kartenmedien standardisierte und spezielle Kartendecks – welches die richtige Wahl ist, hängt von den Themen des Ratsuchenden ab sowie von der Kartenbedeutung und den Eigenschaften der Wahrsagekarten.

Kompetente Kartenleser verfügen über weitreichende Kenntnisse der Formate, wählen das Deck sorgsam nach individuellen Bedürfnissen aus und beherrschen den Umgang mit allen gängigen Sets.

Kartenlegen mit Tarotkarten

Zu den ältesten Wahrsagesystemen gehören Tarotkarten. Die Motive, wie im bekannten Rider-Waite-Tarot, zeigen teils unveränderte Bilder und Symbole, die schon im Mittelalter genutzt wurden. Dieses Tarotdeck besteht aus 21 Karten, die die große Arkana bilden, sowie 14 x 4 Tarotkarten, die eine Zuordnung zu Kelchen, Stäben, Münzen und Schwertern finden.

Kartenlegen mit Tarotkarten

Für viele unserer Kartenexperten ist das Tarotkarten legen ein unverzichtbares In

strument zur Deutung.

Da die Tarotkarten Bedeutung überaus vielschichtig und tiefgründig ist, empfiehlt sich dieses Kartendeck nur von versierten Kartenlegern verwenden zu lassen und eignet sich nicht für Einsteiger, da es immer wieder zu Fehldeutungen kommen kann, beispielsweise, wenn viele Schwerter-Karten gelegt werden, was Neulinge oft als böses Omen werten.

Das Legen von Tarotkarten dient nicht generell der Wahrsagung, sondern wurde auch zur Einweihung in die Mysterienkulte und zur Weiterentwicklung der spirituellen Fähigkeiten konzipiert.
 

Kartenlegen mit Lenormandkarten

Diese Karten sind nach der französischen Wahrsagerin Madame Lenormand benannt und zeigen eine klare Bildersprache. Die 36 Lenormandkarten wurden anders als das Tarot ausschließlich als Wahrsagekarten entwickelt. Die beiden Personenkarten Dame und Herr symbolisieren zum Beispiel den weiblichen oder männlichen Fragesteller.  Auch für Einsteiger ist das Lenormanddeck eine gute Wahl, da auch Erstleger die Motive leicht deuten können, etwa wenn sie im Internet kostenlos Kartenlegen. Erfahrene Profis erhalten aus den vermeintlich simplen Motiven natürlich eine größere Vielzahl an Informationen, denn sie beherrschen die Facetten der Lenormandkarten-Bedeutung, die sich aus unterschiedlichen Kartenkombinationen ergibt.

Ihre Beratung

Kartenlegen mit Kipperkarten

Vermutlich entwickelte Susanne Kipper dieses Kartendeck in den 20er-Jahren. Nach Ende des Ersten Weltkriegs hatten französische Orakelkarten wie die Lenormandkarten einen schlechten Ruf. Damals entstanden in Deutschland ähnliche Wahrsagekarten, die neben Elementen der Zigeunerkarten auch viele Motive der Lenormandkarten aufwiesen. Kipperkarten werden vor allem aufgrund ihrer hohen Anzahl an Personenkarten geschätzt und sind beim Kartenlegen, das kostenlos im Internet angeboten wird überaus beliebt. Kipperkarten eignen sich vor allem für Alltagsfragen und Fragen in Zusammenhang mit sozialen Kontakten, um zu erfahren, wie nahestehende Menschen mit einem bestimmten Thema in Verbindung stehen. Tiefer gehende karmische Aspekte sind jedoch sehr schwer zu deuten.

Kartenlegen mit Skatkarten

Kartenlegen mit Skatkarten

Zwar dienen Skatkarten vorwiegend der Verwendung als Spielkarten, doch sie lassen sich auch als Wahrsagekarten einsetzen – beispielsweise beim Kartenlegen, das online gratis angeboten wird. Wenn Sie kein anderes Kartendeck parat haben, können Sie mit Skatkarten beim Kartenlegen durchaus Erstaunliches erzielen. Allerdings sollten Sie sich vor dem Legen von Skatkarten ein gutes Handbuch besorgen, da die Deutung wegen der wenig passenden Kartenmotive andernfalls nicht sehr effektiv ist.

Neulinge können es für den Anfang mit einem Skatkartendeck zum Wahrsagen probieren. Für eine systematische Herangehensweise beim Legen von Karten bieten andere Wahrsagekarten, wie sie professionelle Kartenlegerinnen und Kartenleger auch beim Gratisgespräch verwenden, jedoch bessere Alternativen.

Weitere Kartendecks

Suchen Sie Hilfe in Gefühlsdingen, lesen sachkundige Kartenberater die facettenreichsten emotionalen Schattierungen aus Zigeunerkarten. 

Ein Kartenleger, der agile Engelkarten bevorzugt, kann Ihren Schutzengel anrufen und Ihnen hilfreiche Botschaften der Himmelswesen oder heilende Engelsenergien übermitteln.

Welche Legesysteme gibt es beim Kartenlegen?

Egal, ob Ihr Kartenleger oder Ihre Kartenlegerin kostenlos oder gegen Geld arbeitet, oder ob Sie selber die Karten legen – um zu einer aussagekräftigen Deutung zu gelangen, wird ein Legesystem benötigt. Zu den ältesten und bekanntesten Legesystemen zählt „Das keltische Kreuz“. Mit diesem Legeschema können Sie bestimmte Bereiche des Lebens beleuchten und schnell erkennen, welche wichtigen Themen anstehen. Eine starke Aussagekraft hat das Legesystem „Die große Tafel“. Bei dieser strukturierten Legetechnik erhalten Sie Antworten auf Fragen zu Personen, Situationen und Geschehnissen in unmittelbarer oder ferner Zukunft. Weitere häufig genutzte Legesysteme in der professionellen Kartomantie und beim Kartenlegen sind:

  • Das kleine Kreuz

  • Das Entscheidungsspiel

  • Das Beziehungsspiel

  • Die Chance

  • Der blinde Fleck

Warum nutzen so viele Menschen das Kartenlegen?

Der Mensch ist neugierig und häufig auch unsicher in Bezug auf seine berufliche Laufbahn, Partnerschaft oder Gesundheit. Bei einem Gratisgespräch mit einer Kartenlegerin oder einem Kartenleger – ob kostenlos oder gegen Geld – suchen viele nach Antworten für Unerklärliches oder nicht Steuerbares. Oft soll das Legen von Karten als Werkzeug zur Beeinflussung der Zukunft dienen, weil bestimmte Situationen im Leben zu Verunsicherung und Ängsten führen. Ratsuchende erhoffen sich, dass die Karten ihre Lebensverhältnisse durchleuchten, um auf diese Weise auf künftige Entwicklungen schließen zu können. Das Kartenlegen soll Halt und Sicherheit geben und eine Hilfestellung bieten, um sich auf Schwierigkeiten einzustellen und sie dann erfolgreich zu bewältigen.

Wie gelange ich durch Kartenlegen zu neuen Einsichten?

Sie möchten wissen, auf welchem Weg Sie Ihre Ziele erreichen? Ob Ihr Ex-Freund zurückkommt? Sie wollen sich spirituell weiterentwickeln? Sind ausgepumpt vom Stress im Job? Stecken in einer Lebenskrise? Oder haben den Wunsch, sich neu zu orientieren? Im Bereich Kartenlegen können Sie sich online kostenlos eine profunde Beratung bei einem Experten sichern. Hochprofessionelle Kartenleger, Channelmedien und Konfliktspezialisten bieten Ihnen eine wahrheitsgetreue, einfühlsame und präzise Erstberatung per Kartenlegen – in einem Gratisgespräch! Der realistische Blick eines befähigten Kartenmediums auf Gegenwärtiges, Vergangenes oder die nahe Zukunft verhilft zu neuen Einsichten über sich selbst und das Leben.

Wofür ist Kartenlegen geeignet und wofür nicht?

Ob am Telefon oder beim Kartenlegen, das online gratis ist: Die Kartenlegekunst funktioniert, wie zahlreiche Erfahrungsberichte belegen – auch ohne wissenschaftliche Beweise. Tarotkarten, Kipperkarten, oder Lenormandkarten, zeigen Momentaufnahmen der aktuellen Lebenssituation. Insbesondere beim Tarotkarten legen werden Fragen zu emotionalen, psychologischen, physischen oder alltäglichen Gegebenheiten beantwortet. Doch jede weitere Handlung und Einflüsse von außen können den Lebensverlauf gravierend beeinflussen.

Das Kartenlegen ist nicht für Menschen in schweren Lebenskrisen, mit chronischen Depressionen oder bei Suizidgefahr geeignet, denn dann ist professionelle Hilfe durch einen Therapeuten nötig.

Wenn Sie ständig die Karten befragen, besteht zudem das Risiko, den Aussagen blind zu vertrauen und Ihre innere Stimme zu überhören. Genauso sinnlos ist es, gleich mehrere Kartenleger – gratis oder gegen Geld – zu beauftragen, bis sich ein positives Ergebnis einstellt.

Wahrsagekarten zeigen Tendenzen auf. Die Prognosen können, müssen aber nicht eintreffen. Wenn Sie sich bewusst sind, dass Sie für Ihr Leben selbst die Verantwortung tragen, kann das Kartenlegen eine große Hilfestellung sein und Ihnen Lösungswege aufzeigen.

Letztlich müssen Sie Ihre Lebensentscheidungen selbst treffen, denn auch die Karten können Ihnen diese Entscheidungen nicht abnehmen.

Funktioniert Kartenlegen wirklich kostenlos?

Heute können Sie auf unzähligen Plattformen mit Tarotkarten, Lenormandkarten oder Zigeunerkarten kostenlos Kartenlegen, eine Tageskarte oder Wochenkarte ziehen und das Legen von Karten gratis testen. Automatische Tools, die Kartenlegerin und Kartenleger kostenlos ersetzen, versprechen Ratsuchenden in Sekunden oder wenigen Minuten wichtige Erkenntnisse zu ihrer Situation im Leben.

Auf den meisten Portalen wird die Methode zum virtuellen Kartenziehen, Mischen und Auslegen anschaulich erklärt. Sie erhalten außerdem Infos über Kartendecks, Legemuster und Deutungen. Das Gratis- Kartenlegen funktioniert online tatsächlich, allerdings ist eine Vielzahl von Nutzern unzufrieden mit den Kartenlege-Tools, da einige Systeme dilettantisch programmiert sind, als zu unpersönlich empfunden werden und technikfremde Menschen schwer damit zurechtkommen. Außerdem können Ratsuchende die Umschreibungen zum persönlichen Schicksal nur schwer durchschauen und dadurch keine tiefgehenden Einblicke gewinnen. Dies führt oftmals sogar eher zu Verunsicherung.

Eine Kartendeutung, die kostenlos im Internet angeboten wird, ist für einen unverbindlichen Zukunftsblick sicher eine Option. Die Aussagen sind jedoch nie so präzise wie bei einem professionellen Medium am Telefon oder im Chat. Etablierte Portale bieten Neukunden ein erstes Gespräch und Kartenlegen kostenlos an, ohne dass die Qualität der Beratung schlechter ist als beim kostenpflichtigen Gespräch.

Welche Fragen kann ich beim Kartenlegen stellen und welche nicht?

Ob gegen Bezahlung oder kostenlos, beim Kartenlegen können Sie Fragen aus nahezu allen Bereichen stellen. Zu den wichtigsten Themen zählen persönliche Fragestellungen zu Partnerschaft, Liebe oder Freundschaften. Häufig wünschen sich Ratsuchende Antworten im Hinblick auf die persönliche Berufung und Weiterentwicklung oder vergangene Leben. Viele Frageformen drehen sich um negative Fremdeinflüsse, seltsame Zufälle oder wirtschaftliche Themen wie Ausbildung, Studium und Geschäftsentwicklung. Wenn Sie sich von einem Kartenleger oder einer Kartenlegerin kostenlos beraten lassen, eignen sich folgende Fragen gut:

  • Ist die Selbstständigkeit das Richtige für mich?

  • An welchem Punkt meiner persönlichen Entwicklung stehe ich gerade?

  • Was ist momentan für mich wichtig?

  • Soll ich eine neue Beziehung eingehen?

  • Mit welchem spirituellen Thema soll ich mich auseinandersetzen?

Als ungünstig, insbesondere für Tarot-Befragungen, gelten „Warum?“-Fragen. Wenig hilfreich sind außerdem Fragen, die präzise Zeitangaben fordern oder Auskunft zu den Beweggründen Ihrer Mitmenschen geben sollen. Auch Fragen, für die Sie eine Bestätigung suchen, sind beim Kartenlegen schwierig. Etwa wenn Sie sich wünschen, dass die Karten Ihnen zu einer Trennung raten. Diese Fragen eignen sich beispielsweise nicht:

  • Welche Lottozahlen kommen am Samstag?

  • Bin ich schwanger?

  • Wann kriege ich meinen Traumpartner rum?

  • Wurde ich adoptiert?

  • Vertrage ich das neue Medikament?

  • Reagiere ich allergisch auf Katzenhaare?

Berater wählen

Sollte ich lieber bei einem Kartenleger kostenlos ein Erstgespräch vereinbaren?

Beim Kartenlegen ist ein erstes Gratisgespräch am Telefon eine gute Möglichkeit, mehr über kommende Ereignisse, bestimmte Lebensbereiche oder belastende Situationen zu erfahren. Kompetente Berater sehen die großen Linien aus der Perspektive von Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit. Sie können das Kartenlegen kostenlos ausprobieren und trotzdem von einem hohen Niveau bei der Beratung profitieren. Beim Erstgespräch arbeiten Hellseher, Transformations-Medien und Channelmedien mit Kipperkarten, Lenormandkarten oder Tarotkarten, um treffsichere Prognosen zu stellen.

Wenn Sie das Kartenlegen kostenlos im Gratisgespräch testen, können Sie sicher sein, dass ein seröser Berater niemals die ethischen Grundsätze missachtet. Er stellt weder medizinische Diagnosen noch prognostiziert er den Tod einer Person oder erteilt juristische Ratschläge. Professionelle Kartenleger geben Ihnen eine Hilfe und einen genauen Einblick in Ihre Situation, doch die Entscheidung liegt stets bei Ihnen.

Neben der telefonischen Gratisberatung bieten fachkundige Kartenleger kostenlos eine unverbindliche Erstberatung im Chat an. Wie im telefonischen Erstgespräch beantworten erfahrene Kartenleger Fragen aus allen Bereichen des Lebens oder stehen Ratsuchenden bei Entscheidungen zur Seite. Seriosität und Qualität der Kartendeutung – kostenlos am Telefon oder im Chat – erkennen Sie an der großen Auswahl verschiedener Spezialisten. Oder auch an den ausführlichen Beschreibungen der medialen Fähigkeiten und vielen guten Bewertungen.

Ein kleiner Überblick der Möglichkeiten das Kartenlegen privat und kostenlos zu testen:

  • Kartenlegen beim Gratis-Erstgespräch
  • Gratis-Kartenlegen über Online-Tools
  • Kartenlegen im Gratis-Chat mit Beratung
  • Kartenlegen kostenlos via E-Mail

Kartenlegen TarotWelche Fehler können beim Kartenlegen passieren?

Wenn Sie kostenlos das Kartenlegen testen, ist Achtsamkeit eine der wichtigsten Voraussetzungen. Viele Nutzer fürchten sich vor den Antworten der Karten, deren Aussagen oft noch wochenlang nachwirken. Menschen in extremen Situationen neigen nach dem kostenlosen Kartenlegen mit automatischen Systemen häufiger zu unüberlegten Handlungen. Anfänger haben generell Probleme beim virtuellen Kartenlegen oder zu Hause mit echten Karten. Fehler passieren meist bei der Kombination der Karten und deren Deutung. Viele suchen verzweifelt nach Lösungen in einem Kartenlege-Buch, erhalten aber keine brauchbaren Ergebnisse.

Zu Irrtümern kommt es auch immer wieder beim Kartenlegen mit Lenormandkarten, denn die Botschaften der Karten lassen sich nicht immer leicht erkennen. Es ist keine Seltenheit, dass Hobby-Kartenleger beispielsweise die Lenormandkarte „Schlange“ als Rivalin und Geliebte des eigenen Lebenspartners deuten, statt sie als Komplikation zu interpretieren. Das Kartenlegen ist zwar kostenlos und ideal zum Üben, um sich mit der Symbolik der variantenreichen Kartenbilder vertraut zu machen. Auf seriösen Portalen aber finden Sie geprüfte und langjährig in der Beratung erfahrene Hellseher und Wahrsager und Kartenleger, die ein Gratisgespräch bei der Erstanmeldung anbieten.

So profitieren Neukunden von einer 15-minütigen Beratung und können das Kartenlegen kostenlos im Chat oder per Telefon ohne Verpflichtungen testen.
Finden Sie hier ihren persönlichen Berater.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.