Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Liebeskummer überwinden und wieder glücklich werden

Wenn das Liebesglück zerbricht, bleibt ein gebrochenes Herz zurück – und das Gefühl, die Wunde würde niemals heilen. Was tun gegen Liebeskummer?

Liebeskummer überwinden

Es gibt Paare, die bleiben ein Leben lang zusammen. Manch einer schwört sich ewige Liebe und steht nach einigen Jahren trotzdem vor einem Scherbenhaufen. Andere merken schon nach kurzer Zeit, dass ein Wir nicht funktioniert. Geht eine langjährige Beziehung oder Ehe in die Brüche, löst das alle möglichen Gefühle bei den Betroffenen aus. Doch statt zu versuchen, die aufkommenden Emotionen zu unterdrücken, ist es oft besser, diese offen zuzulassen. Denn Trauer ist ein wichtiger Prozess, um solch einen Verlust und den daraus entstandenen Liebeskummer zu verarbeiten. Mindestens genauso wichtig ist es aber, das Tal der Tränen irgendwann wieder zu verlassen und seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Warum geht es uns bei Liebeskummer so schlecht? Was können wir gegen Liebeskummer tun?

Welche Gründe gibt es für Liebeskummer?

Liebeskummer kann aus verschiedenen Gründen entstehen: Unglücklich verliebte Singles, Paare mit Beziehungsproblemen oder aufgrund einer Trennung. Liebt jemand einen anderen, wünscht er sich nichts sehnlicher, als dass der Mensch dieselben intensiven Gefühle empfindet. Die Vorstellung von der romantischen, alles umfassenden Liebe hat mit dem normalen Alltagsleben allerdings wenig gemeinsam. Doch die Nichterfüllung dieses innigen Wunsches ist häufig Auslöser für Liebeskummer. Der bodenlose Herzschmerz entsteht auch durch Schicksalsschläge, etwa wenn der geliebte Partner aus dem Leben gerissen wird. Wir fühlen uns machtlos, ohnmächtig und sind unendlich traurig. Zerbricht eine Partnerschaft, löst das ebenfalls Trauerreaktionen aus.

Die häufigsten Trennungsgründe sind:

Warum geht es uns bei Liebeskummer so schlecht?

In Sekunden übermannt uns furchtbarer Herzschmerz und ein alles überschattender Liebeskummer. Was diesen fiesen Schmerz auf körperlicher und physischer Ebene auslöst, lässt sich aus medizinischer Sicht gut erklären.

Wer unglücklich verliebt ist, sei es, weil er verlassen wurde oder weil der Traummann kein Interesse zeigt, gerät in einen tosenden Gefühlssturm.

Die mannigfaltigen Emotionen wie Trauer, Wut, Verzweiflung, Panik und Sehnsucht werden im Organismus durch hormonelle Vorgänge und biochemische Prozesse gesteuert. Bestimmte Hormone sorgen für überschäumende Glücksgefühle, andere lösen hingegen abgrundtiefe Traurigkeit aus.

Bei Liebeskummer sinkt die Ausschüttung der Glückshormone Dopamin und Serotonin, die bei Verliebten besonders aktiv sind. Eine Trennungssituation führt zu Stress, drückt auf die Stimmung und blockiert uns. In Stressphasen zapft unser Körper zudem die Energiereserven an. Trauer und Verzweiflung verhindern die Produktion von Wohlfühl-Substanzen. In dieser Hinsicht ist Liebeskummer vergleichbar mit dem Trauerprozess. Bei Körpernähe, etwa beim Liebesakt, stellt der Organismus Bindungshormone her wie Oxytocin. Das Kuschelhormon stärkt die Bindung und ist beispielsweise nach einem erotischen Abenteuer auslösend für die himmelhochjauchzende Freude, der Liebe des Lebens begegnet zu sein.

In unserem Gehirn wird das Belohnungszentrum angesprochen, das die Erfahrungen dieser als schön erlebten Momente abspeichert und Wiederholungen fordert. Bleiben diese Erlebnisse aus, ist der Fluss der Bindungshormone unterbrochen und das Belohnungszentrum befindet sich im Entzug. Liebeskummer ist in den Tiefen unserer psychischen und biologischen Prozesse verankert. Herzschmerz hat eigentlich nichts mit dem Menschen zu tun, den wir vermissen, sondern entsteht in jedem selbst und wird von jedem selbst individuell erlebt.

Berater wählen

Herzschmerz und seine unterschiedlichen Phasen

Text Gerade schien noch alles in Ordnung. Doch auf einmal offenbart der Partner, dass er schon länger unglücklich in der Beziehung ist und nimmt Worte wie Trennung oder Scheidung in den Mund. Ganz gleich, wie lange die Partnerschaft gehalten hat: Der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet einen tiefen Einschnitt – und diese Wunde braucht Zeit, um zu heilen. Ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Heilung ist Trauer. Dieser Trauerprozess ist sehr individuell, jeder erlebt ihn anders. Psychologische Studien haben aber gezeigt: Es gibt verschiedene Phasen der Trennung, die jeder durchläuft:

1. Verleugnen

Der Betroffene verfällt in eine Art Schockzustand. Er will das Ende der Beziehung nicht wahrhaben und klammert sich an die Hoffnung, dass die Liebe vielleicht noch eine zweite Chance hat.

2. Gefühlschaos

Nach dem Schock kommen die wahren Gefühle, dann allerdings geballt, an die Oberfläche. Wut, Schmerz, Hilfslosigkeit – manchmal sogar alles auf einmal. Man zieht sich zurück, schottet sich komplett vor der Außenwelt ab.

3. Verhandeln

Man versucht mit allen Mitteln, den Kontakt zum Ex-Partner aufrechtzuerhalten und kämpft um die Beziehung – auch wenn es im Grunde genommen keine Hoffnung mehr gibt. Häufig erreicht man damit aber nur, dass dieser sich noch weiter entfernt.

4. Neuorientieren

Die negativen Gefühle lösen sich langsam auf, man sucht wieder den Kontakt zu seinen Mitmenschen. Er belebt alte Freundschaften wieder, schließt neue Bekanntschaften und erlebt immer öfter Momente der Freude.

5. Akzeptieren

Der Betroffene ist endlich dazu bereit, loszulassen. Er blickt immer seltener auf die Vergangenheit zurück und akzeptiert die Trennung. Seine sozialen Kontakte nehmen wieder einen höheren Stellenwert ein, das Schöne findet wieder Platz in seinem Leben.

10 Tipps wie Sie Liebeskummer schnell überwinden

Verlassene Männer reden nicht gerne über ihren Liebeskummer, begreifen das Beziehungs-Aus als persönliche Niederlage, fühlen sich schuldig und leiden unter einem erschütterten Selbstwertgefühl. Frauen sprechen meistens offen mit Familie oder Freunden über die Tragödie und sehen sich schnell in der Opferrolle.

Liebeskummer überwinden ist als Mann ebenso schwer wie als Frau, und leider gibt es kein Patentrezept gegen Liebeskummer. Doch es ist wichtig, dass Sie lernen, mit dem Schmerz umzugehen. Andernfalls kann es sein, dass Sie von ihm im wahrsten Sinne des Wortes überwältigt werden. Dann können u. a. dauerhafte Müdigkeit, Konzentrationsstörungen zu Ihren dauerhaften Begleitern werden. Liebeskummer kann sogar Depressionen bei Betroffenen auslösen.

Liebeskummer überwinden

Deshalb haben wir hier 10 Tipps gegen Liebeskummer, die Ihnen dabei helfen, besser mit der schmerzhaften Situation umzugehen:

  • Geben Sie sich in den ersten Tagen und Wochen ruhig Zeit, um ausgiebig zu trauern und in Selbstmitleid zu baden. Besonders wenn der Schock nach der Trennung tief sitzt und der Herzschmerz nach dem Verlust der großen Liebe groß ist, sollten Sie sich Ihren Gefühlen ohne Hemmungen hingeben.
  • Sprechen Sie mit jemandem über das, was Sie durchgemacht haben und empfinden. Freunde sehen das Ganze objektiver, können Ihnen helfen, eine andere Perspektive einzunehmen – und dadurch den Schmerz lindern und nach und nach den Liebeskummer bewältigen.
  • Idealisieren Sie Ihre Ex-Partner nicht, sondern sehen Sie lieber die guten Seiten der Trennung. Sie haben wieder mehr Zeit für sich und Ihre Bedürfnisse, es gibt weniger Diskussionen in Ihrem Leben. Es gibt niemanden mehr, der Sie ausbremst, Sie können sich endlich weiterentwickeln.
  • Brechen Sie den Kontakt zu Ihrem Ex-Partner komplett ab und ziehen Sie sich zurück – auch wenn es Ihnen schwerfällt. Wichtig ist auch, sich von allem zu trennen, was Sie mit an die Beziehung erinnern könnte. Zum Beispiel Erinnerungsstücke wie alte Fotos, Liebesbriefe oder anderer Kram. Nach dem Ausmisten haben Sie nicht nur mehr Platz in den eigenen vier Wänden, das macht auch den Kopf frei.
  • Bleiben Sie nicht zu Hause, bis Ihnen irgendwann die Decke auf den Kopf fällt. Gehen Sie lieber raus und lenken Sie sich ab. Powern Sie sich mal wieder richtig beim Sport aus, leben Sie Ihre künstlerische Ader bei einem kreativen Hobby aus oder besuchen Sie einen Sprachkurs. Auf diese Weise erweitern Sie nicht nur Ihren Horizont, sondern lernen auch neue Leute kennen.
  • Vielleicht mussten Sie in der Beziehung oft zurückstecken? Dann ist jetzt Ihre Chance, etwas daran zu ändern: Verwöhnen Sie sich selbst mal wieder ein wenig. Gönnen Sie sich einen neuen Haarschnitt, eine neue Garderobe oder buchen Sie ein Wellnessangebot mit der besten Freundin. Erlaubt und erwünscht ist alles, was Ihnen guttut und das Selbstbewusstsein stärkt.
  • Achten Sie gut auf sich selbst und tun Sie jeden Tag etwas, das Ihrer Seele gut bekommt und Sie von innen heraus stärkt. Das kann ein Telefonat mit der besten Freundin sein, ein Hobby, eine Weiterbildung – je nachdem, wonach Ihnen gerade ist und was Ihnen Freude bringt.
  • Ziehen Sie einen Nutzen aus der Trennung und verwandeln Sie Ihre Trauer in konstruktive Energie. Überlegen Sie mal: Gibt es etwas, das Sie schon immer tun wollten, sich aber nicht getraut haben? Finden Sie heraus, was Sie vom Leben erwarten und beginnen Sie umgehend, Ihre Träume in die Tat umzusetzen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür!
  • Wie wäre es mit einem Städtetrip nach Paris, Lissabon oder Stockholm? Bestimmt gibt es einen speziellen Ort, an den Sie schon immer mal reisen wollten. Jetzt sind Sie Single und das hat durchaus Vorteile: Sie können einfach Ihre Sachen packen und losfahren, ohne auf jemanden Rücksicht nehmen oder Kompromisse machen zu müssen. Sie werden sehen: Ein paar Tage oder sogar Wochen Abstand, fern von Zuhause, können sehr heilsam sein und Ihnen helfen, den Liebeskummer zu bewältigen.
  • Wenn Familie oder Freunde Ihnen nicht weiterhelfen oder Ihren Liebeskummer nicht verstehen können, sollten Sie einen Schritt weitergehen. Scheuen Sie sich nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es kann helfen, sich mit jemandem zu unterhalten, der einen objektiven und frischen Blick auf Ihre verzwickte Lage hat.

Kompetente Hilfe von Herzschmerz-Profis

Qualifizierte Spezialisten für Kartenlegen, Chakren-Ausgleich, Energiearbeit oder geistige Kontakte verfügen über hohe Sensibilität, Einfühlungsvermögen und analytisches Denkvermögen. Unsere Top-Berater beurteilen Ihre persönliche Lebenssituation objektiv und geben Ihnen hilfreiche Ratschläge für mehr Zuversicht, Vertrauen und Lebensqualität.

Bringen Sie wieder Ordnung in Ihre Gedanken- und Gefühlswelt, so haben Sie den ersten Schritt hin zu einer positiven Veränderung getan. Holen Sie sich kompetente Hilfe von Herzschmerz-Profis, die alles tun, damit Sie wieder offen für Neues durchs Leben gehen. So können Sie Ihren Liebeskummer schnell überwinden, Mut für die Verwirklichung Ihrer Wünsche finden und endlich wieder glücklich sein.

Hat Ihre Liebe noch eine Chance? Kehrt die Liebe wieder zurück oder kommt bald die große, wahre Liebe? Hellseher verraten es Ihnen! Jetzt Berater wählen und 15 Minuten Gratisgespräch sichern!
>> Jetzt Berater wählen

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.